Schriftgröße:
.

Nachbarkultur zum Maisfeld

Untersuchungen zum Flug- und Eiablageverhalten des Maiswurzelbohrers in verschiedenen Nicht-Mais-Ackerkulturen, um die Fruchtfolgeempfehlung für die bayerische Landwirtschaft zu verbessern

 

Ziele:

Untersuchung des Migrationsverhaltens der adulten Tiere, des Eiablageverhaltens und der Larvenentwicklung in Nicht-Mais-Ackerkulturen, die typisch für Bayern sind sowie die Entwicklung von verbesserten Fruchtfolgeempfehlungen für die Bekämpfung des Maiswurzelbohrers in Bayern

 

Kurzbeschreibung:

Die Weibchen des Westlichen Maiswurzelbohrers legen in einem gewissen Umfang ihre Eier auch an die an Maisfelder angrenzenden Schläge ab, die nicht mit Mais bestellt sind. Wird auf diesen Schlägen im Folgejahr Mais angebaut, findet D. virgifera die optimale Wirtspflanze vor und der Schädling kann dann nicht nur zu Ertragsausfällen führen, sondern sich auch stark vermehren. Erfahrungen aus Osteuropa zeigen, dass bei klein strukturierter Landwirtschaft (wie sie auch in Süddeutschland häufig anzutreffen ist) der Anteil von außerhalb des Maisfeldes abgelegter D. virgifera-Eier deutlich zunimmt. Durch die Untersuchungen soll geklärt werden, ob es zwischen den Kulturen Unterschiede in der Attraktivität zur Eiablage gibt. Kulturen die eine hohe Attraktivität zur Eiablage haben (Soja in den USA) eignen sich in den Befallsgebieten deshalb nicht als Nachbarkultur zu Mais. Der Fruchtfolgeeffekt wäre dann weitgehend aufgehoben.

 

Durchführung:

  • Aufstellen von Fangtafeln zur Messung des Käferflugs
  • Ermittlung der Eiablage im Boden
  • Käfigversuche (mit hohen künstlichen Käferdichten) zur besseren Quantifizierung der Eiablagen

 

Laufzeit: 2009-2012

 

Projektpartner: CABI Ungarn

 

  Angrenzendes Feld an Maisschlag

 Nachbarschaft unterschiedlicher Kulturen im Feld

(Quelle: Dr. S. Töpfer, CABI)

 

Kontaktdaten (nur mit Passwort zugänglich)

 

 

Veröffentlichungen:

  1. Töpfer, S., T. Haye, U. Kuhlmann, M. Zellner 2010: Untersuchungen zum Flug- und Eiablageverhalten des Maiswurzelbohrers, Diabrotica v. virgifera, in verschiedenen Nicht-Mais-Ackerkulturen, um die Fruchtfolgeempfehlungen zu verbessern. Julius-Kühn-Archiv 428, 189.
  2. Toepfer, S., Zellner, M., Kuhlmann, U. 2011: Oviposition of Diabrotica in non-maize crops and implications on crop totation. In: Proceedings of the 24th IWGO Conference & 3rd International Conference of Diabrotica Genetics. Freiburg, 24.-26 Oktober 2011. Hrsg. IWGO, Rue des Grillons 1, 2800 Delemond, Switzerland.
  3. Ciosi, M., N. J. Miller, S. Toepfer, A. Estoup, T. Guillemaud 2011: Stratified dispersal and increasing genetic variation during the invasion of Central Europe by the western corn rootworm, Diabrotica virgifera virgifera. Evolutionary Applications. 4 (1), 54-70.
  4. Schaub, L., L. Furlan, M. Toth, T. Steinger, L. R. Carrasco, S. Toepfer 2011: Efficiency of pheromone traps for monitoring Diabrotica virgifera virgifera LeConte. OEPP/EPPO Bulletin 41, 189-194
  5. Szalai, M., Kőszegi, J., Toepfer, S. and J. Kiss 2011: Colonisation of first-year maize fields by Western Corn Rootworm (Diabrotica virgifera virgifera LeConte) from adjacent infested maize fields. Acta Phytopathologica et Entomologica Hungarica Vol. 46 (2), 213-223.
  6. Szalai, M., Papp Komáromi, J., Bažok, R., Igrc Barcic, J, Kiss, J. & S Toepfer 2011: Generational growth rate estimates of Diabrotica virgifera virgifera populations (Coleoptera: Chrysomelidae). Journal of Pest Science. 84 (1), 133-142.

 



  • PDF
  • Druckversion dieser Seite

Suche

Suche